Visit Homepage
Skip to content

Herbstmusik

Unsere kleine Herbstchallenge neigt sich dem Ende zu. Passend zum kalten Wetter und zur Dunkelheit nach der Zeitumstellung machen wir es uns diese Woche noch einmal drinnen gemütlich.

In meiner Kindheit hat mir meine Mama oft folgendes Sprichwort gesagt:

Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder, Böse Menschen kennen keine Lieder.

Lasst in Eurem Haus Musik erklingen!

Welche Musik zu Eurer Familie passt, müsst Ihr selbst entscheiden. Jede Form von Musik, die der Familie gefällt, ist richtig.

1. Wenn Ihr ein Instrument spielen könnt, kramt es heraus, staubt es ab und spielt mit Euren Kindern oder für Eure Kinder!

2. Singt oder summt in der Küche beim Kochen, im Badezimmer, während des Putzens oder beim Autofahren! Singt mit Euren Kindern oder alleine. Zwingt Euch den Mund aufzumachen und los zu singen. Es gibt nichts, das einen fröhlicher machen kann als laut zu singen! Und laut singen macht nicht nur den Kopf frei und fröhlich – es ist auch erwiesenermaßen gut für die Durchblutung und gut für das Immunsystem!

3. Holt Eure Lieblings-CD aus dem Regal. Gibt es eine CD, die Euch an eine schöne Zeit erinnert? Genießt die Musik und die positive Wirkung von schönen Erinnerungen.

4. Es muss keine ruhige Musik sein, die die Stimmung im Haus anhebt. Ein guter Beat kann einem langweiligen Tag die nötige Würze verleihen.

5. Tanzt und seid fröhlich und verrückt! Ich bin immer wieder erstaunt, wie begeistert meine zwei Mäuse sind, wenn Mama anfängt durch die Küche zu tanzen ;-).

Herbstliche Musik

Musik macht die Menschen friedlich – wer miteinander singt, kann nicht miteinander kämpfen. Und wenn wir in unserer Familie miteinander singen, können wir Zorn, Tratsch, Kritisieren und unverschämte oder pampige Antworten reduzieren. Das friedliche Miteinander in unserer Familie sollte immer im Fokus unserer Bemühungen stehen, wenn wir unser Zuhause zu einem gemütlichen und sicheren Ort machen wollen.

Also CDs aus dem Schrank geholt, Instrumente gestimmt, I-Tunes updaten, lasst die Kinder die Musik auswählen, oder Euren Mann… und

SINGT LAUT UND FRÖHLICH!

Diese Challenge basiert auf der Idee von Courtney @ Women Living Well

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Vielen Dank fürs Teilen... Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

Du kannst alle neuen Posts auch bequem per eMail erhalten:

Möchtest du die neuen Posts bequem per eMail zugeschickt bekommen, einen vierteljährlichen Newsletter und exclusive Printouts erhalten? Dann melde dich an!

2 Comments

  1. Klasse!

    ich bin zwar nur noch allein zu Haus(jedenfalls die meiste Zeit des Tages), aber ich bin auch genau dieser Ansicht! 😉

    Mein Klavier steht zwar meist geöffnet hier, aber gespielt habe ich schon fast ein halbes Jahr nicht mehr.

    Dafür freuen sich "meine" Kinder im Kindergarten immer sehr, wenn ich vormittags Dienst habe. Denn dann wissen sie, dass ich die Gitarre auspacke und viel gesungen wird.

    Liebe Grüße von elsie

  2. Liebe Elsie, vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich komme auch viel zu selten an die Instrumente, was sehr schade ist. Wenn ich Deine eMail finde, melde ich mich ganz bald mal wieder direkt bei Dir. Herzliche Grüße, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen