Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Kartoffelsuppe mit Ingwer

Herbstzeit ist Suppenzeit! Nachdem mich der späte Sommer nochmals für ein paar kalte Suppen erwärmt hatte, ist nun definitiv wieder Zeit für die warme Variante wie zum Bespiel Kartoffelsuppe oder auch die schnelle Tomatensuppe! Die Tage werden dunkel und kühl, die erste Erkältungswelle schwappt in die Kinderzimmer und die Zeit, die wir draußen verbringen, verringert sich ganz von selbst. Vitamine werden wichtig und außerdem kommen so wunderbare Gemüsesorten wie Kürbis, Kartoffeln und Kohl wieder frisch vom Feld auf den Wochenmarkt.

Die Kartoffelsuppe ist der Klassiker unter den Suppen! Mit Speck oder ohne, Karotten oder Würstchen, edel oder lieber rustikal, fein püriert oder in ordentlichen kleinen Würfeln – die Möglichkeiten kennen kaum Grenzen. Experimente mit Ingwer sind da keine große Überraschung! Eine leichte Schärfe und viel Geschmack das Ergebnis.

Kartoffelsuppe

Zubereitung

Kartoffeln und Gemüse vorbereiten. In diesem Fall habe ich ein wenig Kürbis verwendet. Normalerweise sind Karotten ein fester Bestandteil meiner Kartoffelsuppe! Da die Suppe am Schluss püriert wird, muss das Gemüse nicht besonders ordentlich geschnitten werden: Grob gewürfelt ist wunderbar! Ein bisschen Ingwer schälen (man muss Ingwer nicht unbedingt schälen, aber ich persönlich lasse die Schale nicht so gerne dran) und in Stücke schneiden. Für meine Kinder ist schon eine kleine Menge an Ingwer eindeutig zu groß. Mir selbst schmeckt Ingwer sehr gut; je mehr man nimmt, desto schärfer wird die Suppe.

Kartoffelsuppe Kartoffelsuppe

Eine Zwiebel schälen, grob in Stücke schneiden und kurz anbraten, bis sie glasig ist. Dann erst das Gemüse dazu geben und für ein paar Minuten mit braten. Die entstehenden Röststoffe sind wichtig für den Geschmack!

Kartoffelsuppe Kartoffelsuppe

Jetzt wird das Gemüse mit Brühe aufgegossen und köchelt vor sich hin, bis es weich ist. Zuletzt wird die Suppe im Mixer oder mit dem Pürierstab aufgeschlagen. Man kann die Suppe mit ein wenig Sahne verfeinern und mit einem Spritzer Zitrone abschmecken. Salz & Pfeffer nicht vergessen.

Kartoffelsuppe

Dieses Rezept bildet die Grundlage für viele Gemüsesuppen. Das Gemüse kann je nach Jahreszeit variieren – die Zubereitung bleibt die Gleiche.

Zutaten für einen Topf Kartoffelsuppe

3-4 große Kartoffeln

Karotten oder Kürbis

1 mittelgroße Zwiebel

etwas Ingwer (je nach Geschmack)

1 Liter Gemüsebrühe

etwas Sahne

Zitrone, Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Du kannst alle neuen Posts auch bequem per eMail erhalten:

Möchtest du die neuen Posts bequem per eMail zugeschickt bekommen, einen vierteljährlichen Newsletter und exclusive Printouts erhalten? Dann melde dich an!

4 Kommentare

  1. Mmmm, ich mag Ingwer sehr, diese Kombination habe ich noch nie probiert. Danke für das Rezept !
    Liebe Grüße

  2. … die Kombination ist sogar richtig lecker. Wenn man es etwas schärfer mag, kann man auch ein wenig mehr Ingwer hineingeben – allerdings kann es dann sein, dass die nächste Generation meckert.

  3. […] der letzten Wochen abzuschließen fehlt noch eine weitere meiner Lieblingssuppen. Nach der Kartoffelsuppe mit Ingwer, der schnellen Tomatensuppe und den Suppenvariationen fehlt noch die klare Tomatensuppe mit Ei. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen