Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Kräuter einfrieren

Kennt Ihr Rezepte, bei denen man jeweils einen ganzen Bund verschiedener Sorten Kräuter benötigt? Ich nicht! Jedenfalls nicht viele… Bei den meisten Rezepten benötigt man ein klein wenig von diesem und jenem. Und frische Kräuter haben noch einen Nachteil: Sie halten nicht sehr lange. Natürlich kann man überall diese großartigen Kräutertöpfchen kaufen, bei denen die Kräuter nicht im Wasser stehen, aber dennoch frisch bleiben. An die glaube ich nicht wirklich.

Man kann auch Kräuter am Küchenfenster ziehen. Das mache ich hin und wieder, aber leider halten diese Kräutertöpfchen auch nicht ewig. Im Sommer kann man Kräuter gut auf dem Balkon oder im Garten anpflanzen. Nur leider haben wir hier in Deutschland nicht das ganze Jahr über Sommer. Also braucht man einen kleinen Vorrat an Kräutern.

Getrocknete Kräuter sind ok, die habe ich auch zuhause. Sie sind nur nicht so intensiv im Geschmack wie frische Kräuter und bei Petersilie und Schnittlauch leisten sie überhaupt nicht das, was sie sollten.

Eine gute Methode frische Kräuter haltbar zu machen, ist sie einzufrieren. Natürlich kann man fertig geschnittene und gefrorene Kräuter auch kaufen, aber die sind ziemlich teuer und außerdem macht das weniger Spaß!

Wir machen das folgendermaßen:

Kräuter einfrieren

Kräuter (hier Petersilie) waschen und zupfen & hacken.

Kräuter einfrieren

Die fertigen Kräuter können eingefroren werden.

Kräuter einfrieren

Ich nutze dafür immer noch die Döschen aus der Stillzeit!

Kräuter einfrieren

Kräuter einfrieren

Kräuter einfrierenKräuter einfrieren

Auf diese Art und Weise haben wir immer frische Kräuter vorrätig. Da die Kräuter nach ein wenig umrühren (ganz vorsichtig natürlich) lose in den Dosen liegen, kann man immer genau so viel entnehmen, wie man benötigt und direkt zu den Speisen geben. Die einzelnen Stückchen tauen im Handumdrehen auf.

Für die ganz Faulen unter uns gibt es noch einen kleinen Trick, wie man sich bei viele Kräutern das lästige Kleinhacken sparen kann: Die gewaschenen und gezupften Blätter in einen Gefrierbeutel geben und einfrieren. Sobald die Blätter eingefroren sind, den Beutel herausnehmen und kurz kneten. Die gefrorenen Kräuter brechen und man hat lauter kleine Stückchen. Jetzt schnell wieder einfrieren und bei Bedarf entnehmen. Natürlich hab man nicht so sauber zerkleinerte Kräuter, wie wenn sie mit dem Messer gehackt wurden, aber dafür auch weniger Arbeit.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen