Visit Homepage
Skip to content

Putzmittel – was nützt und was man weglassen kann

IMG_3178 (800x600)Womit putzt Ihr? Selbstgemachte Putzmittel? Markenprodukte oder die billigen aus der bekannten Discounterkette? Bei mir ist es wohl eine Mischung als allem. Überwältigt von den Versprechungen der Werbung probiere ich auch immer einmal gerne ein neues Mittel aus, das mir die schnellere und einfachere Reinigung verspricht (und um nichts anderes geht es uns doch, oder?). Mit der Zeit sind mir zwei Dinge bewusst geworden:

1. Weniger ist mehr!

2. Qualität schadet manchmal nicht!

Und vielleicht noch eine dritte Regel: Übersichtlichkeit spart Zeit! Also habe ich meinen Putzschrank aus- und aufgeräumt und versuche wirklich nur noch die Mittel zu kaufen, die ich brauche. Und noch eine hilfreiche Idee habe ich in die Tat umgesetzt: Eine Getränke-Trage wurde zum Putzmittel-Tragerl umfunktioniert. Die steht fertig im Schrank und ich muss mir nur noch die Putzlappen dazu aussuchen und loslegen. Recht viel mehr, als auf dem Foto habe ich also wirklich nicht im dauernden Gebrauch:

PutzmittelGlasreiniger – für Spiegel und Fenster (billig vom Discounter)

Bodenputzmittel – immer wieder eine andere Marke, von billig bis teuer fürs Parkett ist alles dabei

Kloreiniger – einen guten, der wirklich reinigt

Badreiniger – der unbedingt Kalk entfernt

Rohrfrei – verwende ich zwischendurch immer einmal wieder und nehme auch gerne das Bio-Produkt

WC-Duftspender – ich verwende meistens welche, die man gut nachfüllen kann

Putzschwämme – einen fürs Bad und einen für die Polster (der aber eher selten verwendet wird)

Zahnbürste – um auch einmal Ritzen sauber zu bekommen oder die Kalkablagerungen rund um den Wasserhahn (wird aber nicht jede Woche verwendet!)

Desinfizierende Reinigungstücher – hier bin ich wohl irgendwann einmal der Werbung erlegen – ich habe sie noch nie wirklich benötigt und versuche sie nun verzweifelt zu verbrauchen; irgendwann sind sie ausgetrocknet und dann können sie weg…

Putz-Handschuhe – gerade im Winter habe ich sehr trockene Hände, also putze ich mit Handschuhen

Habt Ihr irgendwelche guten Tipps und Tricks wie wir uns alle das Putzen einfacher machen können? Ihr könnt einen Kommentar verfassen oder mit eine Email schreiben an: info@ein-bisschen-haushalt.de. Ich versuche immer wieder, Kleinigkeiten am Blog zu verbessern und zu verändern. Und dem Count-Down bis Weihnachten konnte ich einfach nicht widerstehen! Ab nächster Woche steht hier am Blog alles im Zeichen der Vorweihnachtszeit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Vielen Dank fürs Teilen... Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

Du kannst alle neuen Posts auch bequem per eMail erhalten:

Möchtest du die neuen Posts bequem per eMail zugeschickt bekommen, einen vierteljährlichen Newsletter und exclusive Printouts erhalten? Dann melde dich an!

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen