Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Schnelle Schupfnudelpfanne

Ein Lieblingsessen meiner Kinder, dass zudem noch super schnell gekocht ist, ist die Schupfnudelpfanne. Natürlich könnte man die Schupfnudeln auch selbst herstellen. Dann sind sich sicherlich gesünder, günstiger und geschmackvoller. Muss man aber nicht. Es gibt recht ordentliche Fertigprodukte, mit nicht allzu vielen Zusatzstoffen und wenn dann auf der Packung noch “pfannenfertig” steht, weiß ich, dass das ein Essen ist, dass auch in 30 Minuten vom Kühlschrank auf den Tisch kommen kann. Manchmal gibt der Vormittag einfach nicht mehr Zeit her!

Ich liebe dieses Essen außerdem sehr, da eine gemüsehaltigere Mama-Variante schnell gemacht ist. Überhaupt ist das Rezept sehr variantenreich und daher kann man das Gericht an die Geschmäcker der Kinder anpassen. Die Grundzutaten sind pfannenfertige Schupfnudeln, Zwiebeln und Bratwürste.

Zubereitung

Zwiebeln in Ringe oder Streifen schneiden (geht auch gut mit dem Gemüsehobel). Kurz anbraten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Bratwürste in kleine Stücke teilen oder die Haut abziehen und aus dem Bratwurstmett kleine Kügelchen formen. Bratwürste in der gleichen Pfanne wie die Zwiebeln anbraten, wieder aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Will man Karotten verwenden, wie ich in dieser Variante, werden die Karotten auch geputzt, geschnitten und nach den Bratwürsten in der Pfanne angebraten. Gut funktioniert auch Weißkohl, Bohnen, Erbsen, Mais… (die letzten beiden nehme ich als Tiefkühlprodukt, gebe sie dann aber erst am Schluss in die Pfanne. Nach den Karotten werden die Schupfnudeln kurz in der Pfanne angebraten. Am besten mit ein wenig Butter, dann bekommen sie eine schöne Färbung. Sind die Schupfnudeln fertig, kommen alle anderen Zutaten zurück in die Pfanne. Noch kurz durchgaren lassen und servieren.

DSC04393

DSC04392

Dazu passt eine leichte Soße aus Joghurt, mit Senf und Pfeffer abgeschmeckt.

DSC04391

Eine grüne Mamavariante kann man mit Frühlingszwiebeln servieren. Ich habe in diesem Fall die Frühlingszwiebeln in einer extra Pfanne angebraten. Chicorée eignet sich auch hervorragend oder Chinakohl (beides in Streifen geschnitten und kurz angebraten). Statt Bratwürsten kann man auch Speck verwenden oder vegetarisch nur Gemüse dazugeben.

Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Vielen Dank fürs Teilen... Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

Du kannst alle neuen Posts auch bequem per eMail erhalten:

Möchtest du die neuen Posts bequem per eMail zugeschickt bekommen, einen vierteljährlichen Newsletter und exclusive Printouts erhalten? Dann melde dich an!

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen