Visit Homepage
Skip to content

Ferien im Sekretariat Mamma

Sommerferien! Die längsten sechs Wochen des Jahres! Früher kam es mir jedenfalls so vor. Früher, als ich selbst noch Sommerferien hatte. Der letzte Schultag war da und vor mir lag eine unendlich lange Zeit der Freiheit. Tage am Badesee, so viel Zeit zum Lesen, wie ich immer wollte und keine Termine. Großartig.

Endlos lange Sommertage

Mittlerweilen habe ich ein ganz anderes Zeitgefühl als damals. Es gibt immer irgendetwas zu tun, die Urlaubsvorbereitungen sind jedes Mal wieder eine logistische Meisterleistung und die lang ersehnten sechs terminfreien Wochen sind nach einem Fingerschnippen schon wieder vorbei.

Sommerferien

Also geht es darum, diese Zeit möglichst auszukosten.  Keine unnötigen Termine zuzulassen und kleine Ereignisse zu kreieren, die allen unvergesslich bleiben können: Vor ein paar Jahren, saßen wir abends lange auf der Terrasse. Es war sommerlich warm und die Kinder durften länger wach bleiben. Unvergessene Momente!

Zwischen “Perfektion” und “Passt schon”

Ich selbst schwanke oft zwischen >Perfektion< und >Passt schon<. Die Situation einfach einmal passieren lassen und nicht immer den perfekten Moment suchen. Eine Überwindung, aber dann ein Geschenk.

Und somit hat das Sekretariat Mamma im Sommer auch meistens geschlossen. Natürlich gibt es kurze Bürozeiten – es bringt nichts alles liegen zu lassen, das muss man dann nur später aufarbeiten, wenn das Leben wieder um einen herum tobt. Natürlich kann man in den ruhigen Morgenstunden ein bisschen erledigen. Wir haben auch ein paar Arzttermine in die Sommerferien gelegt, einfach deshalb, weil es passt. Aber das war es dann auch schon.

Sommerferien im Sekretariat Mamma

Sommerferien im Sekretariat Mamma bedeutet…

  • die Tasse Kaffee am Morgen ganz bewusst genießen
  • einfach tagsüber einmal ein Buch lesen
  • Gesellschaftsspiele spielen
  • einmal nicht die Betten machen
  • den Staub Staub sein lassen und erst wieder eine Woche später putzen
  • beim Essenkochen ein wenig schummeln und hin und wieder Fertiggerichte auf den Tisch bringen
  • nur das aufräumen, was wirklich im Weg herum liegt
  • mit den Kindern Quizduell spielen
  • ausschlafen

Sommerferien

Und noch viele andere Ideen, die nichts kosten, aber viel Spaß machen. Was ist bei dir in den Sommerferien anders als sonst?

Der Blog hat im Juli auch geschlossen und wird erst wieder Mitte August mit neuen Posts zurück sein. Bis dahin kannst du dir ja ein paar alte Posts ansehen. Immerhin gibt es “Ein bisschen Haushalt…” bald schon wieder ein ganzes Jahr!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Vielen Dank fürs Teilen... Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

Du kannst alle neuen Posts auch bequem per eMail erhalten:

Möchtest du die neuen Posts bequem per eMail zugeschickt bekommen, einen vierteljährlichen Newsletter und exclusive Printouts erhalten? Dann melde dich an!

One Comment

  1. Hey,

    ja man muss sich auch mal seine eigenen Sommerferien gönnen.
    Ich zum Beispiel habe mir einfach mal ein Wochenende am See gegönnt, und dann war ich gleich wieder viel fitter 😉

    lg
    Susi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen