Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Tomatensuppe in drei Bildern

Ich liebe Tomatensuppe! Tomatensuppe erinnert mich an Sommer, Sonne und Essen im Garten; an frische Tomaten, vom Strauch geerntet und noch warm von der Sommersonne gegessen. Tomatensuppe ist lecker, gesund und einfach wunderbar.

Leider, leider ist Suppe von frischen Tomaten mit einigem Aufwand verbunden. Man muss die Tomaten enthäuten oder durch die flotte Lotte drehen. Im ersten Fall hat man eine Menge Arbeit damit, die Tomaten zu blanchieren, die Haut abzuziehen, die Kerne zu entfernen und dann das, was übrig bleibt zu kochen. Und man müsste eine Menge Tomaten verarbeiten, weil bei dieser Methode nicht wirklich viel übrig bleibt. Man könnte die frischen Tomaten natürlich auch nur grob klein schneiden, anbraten, auskochen und später durch die flotte Lotte drehen. Meine Mama hat so ein Ding. Das ist toll! Nur… das muss man am Schluss sauber machen, und das ist gar nicht toll!

Da ich aber ein Liebhaber von frischem Essen bin, einen richtigen Koch zuhause habe und die Tomate eine der wenigen Gemüsesorten ist, die man gut in Dosen haltbar machen kann, gibt es noch eine dritte Variante:

Mein Lieblingskoch hat mir beigebracht, die einfachste Tomatensuppe zu kochen! Seither hat unser Sohn eine Lieblingssuppe und ich ein schnelles Abendessen. Mit frischem Baguette und Mozzarellakügelchen aufgepeppt ist es sogar eine leckere Vorspeise für Gäste!

Zubereitung

Tomatensuppe

Zunächst wird eine Zwiebel grob zerkleinert und in ein wenig Fett kurz angebraten. Einige frische Basilikumblätter dazu geben und kurz anbraten.

Frischer Basilikum schmeckt am besten. Basilikum kann man aber auch gut einfrieren und dann direkt aus der Gefriertruhe in den Topf geben. Wenn man weder frischen noch gefrorenen Basilikum im Haus hat, könnte man auch getrockneten nehmen. Allerdings ist dann der Geschmack nicht so intensiv.

Tomatensuppe

Eine Dose Pelati-Tomaten dazu geben und kurz einkochen lassen. Danach einen Liter Tomatensaft angießen, aufkochen und bei geringer Hitze (und mit Deckel) einige Minuten köcheln lassen. Mit dem Mixstab pürieren und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Tomatensuppe

Die Mozzarellakügelchen kommen zuerst in den Teller, die heiße Suppe wird darüber gegossen. So wird der Mozzarella warm, zerkocht aber nicht. Mit Basilikumblättern – oder wie hier mit Petersilie – garnieren und gleich servieren.

Statt der Mozzarellakügelchen könnte man auch einen Löffel Creme Fraîche, etwas Frischkäse oder ein wenig Schlagsahne kurz vor dem Servieren auf die Suppe geben. Natürlich schmeckt diese Suppe auch ohne jede weitere Verfeinerung.

Zutaten für die einfachste Tomatensuppe

1 Dose Pelati (Tomaten)

1 Liter Tomatensaft

1 Zwiebel

Frischer Basilikum

Salz & Pfeffer zum Abschmecken

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen