Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Was kommt denn nun in den Wäschetrockner?

Als ich kürzlich darüber geschrieben hatte, wie man die Wäsche ein wenig schneller zusammenlegen kann, kam die Frage auf, was denn überhaupt alles in den Wäschetrockner darf. Das ist eine äußerst interessante Frage und ich werde sie sicherlich nicht abschließend und vollständig beantworten können. Grundsätzlich ist so ein Wäschetrockner eine großartige Erfindung und ich könnte mir gut vorstellen, dass da eine Frau ihre Finger mit im Spiel hatte!

Leider verbraucht so ein Wäschetrockner auch eine Menge Strom und für unseren ökologischen Fußabdruck ist er nicht wirklich förderlich. An den Geruch von Wäsche, die an einem heißen Sommernachmittag in der Sonne getrocknet wurde, kommt er auch nicht heran. Und doch, was uns so ein Ding an Arbeit abnimmt: Statt aufhängen und bügeln nur kurz ausschütteln und zusammenlegen. Handtücher werden schön flauschig und Spannbettlaken angenehm weich. Und erst die Babysachen. Die waren so schnell wieder sauber und im Schrank.

Babys habe ich aber gar keine mehr im Haus, was also kommt bei mir jetzt so in den Wäschetrockner.

Frotteewäsche & Co.

Alles, was nicht gebügelt werden muss, kann in den Wäschetrockner. Naja, nicht alles, aber einiges. Frotteewäsche auf jeden Fall: Handtücher, Waschlappen. Außerdem Geschirrtücher – ich sehe nämlich nicht ein, die zu bügeln. Jegliche Putzlappen, denn wenn sie den Trockner nicht aushalten, hätten sie keine Putzlappen werden sollen.

Unterwäsche aus Baumwolle kommt ebenfalls in den Trockner. Außerdem die Schlafanzüge der Kinder. Bei meinen eigenen Schlafanzügen kommt es ein wenig darauf an, aus welchem Material sie sind.

Überhaupt das Material. Baumwolle geht eigentlich immer. Beim Rest kann es schwierig werden. Aber dafür gibt es ja Wäscheetiketten. Wenn darauf steht, dass etwas in den Trockner kann, dann kann es dort auch hinein. Wenn das Trocknersymbol durchgestrichen ist, sollte man überlegen, warum das so ist.

Socken, Hosen, T-Shirts

Bei mir kommen auch alle Baumwollsocken in den Trockner. Wollsocken und Stoppersocken hänge ich zum Trocknen auf. Ja und dann wird es ein wenig schwierig.

Ich habe immer schon sehr viel Kinderkleidung im Trockner getrocknet. Im Prinzip alles, was nicht wirklich gebügelt werden musste und aus halbwegs robustem Stoff war. Da war auch schon einmal ein Hemd darunter, wenn es sehr schnell gehen musste, das war aber eher die Ausnahme. Seit die Kinder größer sind, wird es weniger. Jeans ab einer bestimmten Größe sehen gebügelt einfach ordentlicher aus und für Shirts gilt das auch.

Bei vielen Kindersachen seht auf dem Etikett, dass sie für den Trockner ungeeignet wären. Das liegt oft an den Applikationen oder am Aufdruck. Wenn dir ein paar aufgenähte Perlen oder eine Stickerei sehr wichtig sind, solltest du dich an die Pflegeanleitung halten. Wenn es egal ist, ob die Perlen mit der Zeit weniger werden oder der Aufdruck vom T-Shirt irgendwann verblasst, dann können die meisten Sachen durchaus im Trockner getrocknet werden. Gerade bei Kindersachen war meine Devise meistens: “wenn es nicht in den Trockner kann, hätte es keine Kinderkleidung werden dürfen”.

Was meine Kleidung und die meines Mannes angeht, bin ich um einiges vorsichtiger. Das meiste wird sowieso gebügelt: Hosen, Shirts, Pullis, Blusen oder Hemden. Das Bügeln geht einfacher, wenn die Kleidung auf der Leine getrocknet wurde. Also würde der Trockner in diesem Fall überhaupt nicht helfen. Funktionsstoffe sind auch nicht geeignet für den Trockner, brauchen aber auch nicht gebügelt zu werden, also kann man sie aufhängen und dann einfach falten und wegräumen. Sportsachen aus Baumwolle werfe ich schon einmal zu den Socken dazu. Wenn man sie schnell zusammenlegt, werden sie ganz wunderbar.

Die Technik nutzen

Ich wechsle auch die Programme des Trockners, je nach Art der Wäsche, die ich trocknen möchte. Die Frotteewäsche verträgt ein wenig mehr Hitze, als Socken & Co. Abschließend würde ich folgendes sagen: Ich sehe mir bei allen Kleidungsstücken die Wäscheetiketten an und halte mich auch meistens daran. Und wenn ich übermütig werde, dann bin ich mir auch immer bewusst, dass das hin und wieder schief gehen kann.

Was trocknest du im Trockner?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen