Visit Homepage
Skip to content

Die einfachste Art einen Wasserkocher zu entkalken…

… ist super schnell erklärt: Essig-Wasser einfüllen, aufkochen lassen und dann für ein paar Tage vergessen! Das ist mir neulich tatsächlich passiert! Als ich nach ein paar Tagen den Wasserkocher wieder benutzen wollte, war er so sauber wie noch nie und ich habe NICHTS dafür tun müssen.

DSC04257

Sogar die Kalkränder am Deckel waren weg und nachdem ich den Wasserkocher einmal kurz mit frischem Wasser ausgespült und mit einem Küchenhandtuch abgetrocknet hatte, hat nichts nach Essig gerochen oder geschmeckt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Vielen Dank fürs Teilen... Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

Du kannst alle neuen Posts auch bequem per eMail erhalten:

Möchtest du die neuen Posts bequem per eMail zugeschickt bekommen, einen vierteljährlichen Newsletter und exclusive Printouts erhalten? Dann melde dich an!

7 Comments

  1. Liebe Katja, bin ganz platt und freue mich rießig dass du wieder da bist, hab es zufällig bei Stephanie auf Facebook gelesen einfach super ! Ich benutze immer noch so viel von dir. Putz- und Wochenplan, Speiseplan etc.
    Herzliche Willkommen zurück !!! Das mit dem Essig ist ne tolle Sache die ich auch so mache !
    Grüße Magda

  2. Hallo liebe Magda – das ist so schön, dass Du auch wieder da bist! Vielen lieben Dank für Deine Worte! Mit dem Essig hab ich das ja schon lange so gemacht, aber dass es so einfach ist, wenn man das Ding ein paar Tage lang vergisst, hätte ich nicht gedacht ;-). Ganz liebe Grüße und bis bald, Katja

  3. Ich habe ja in der ambulanten Pflege gearbeitet, da hatte eine Patientin auf dem Lande einen total verkalkten Wasserkocher, ich hab ihr das mit dem Essig gezeigt und von da ab hat sie mich immer wieder gefragt.Schwester können sie mal nebenbei den Wasserkocher wieder entkalken :-)) Da musste ich es dann immer selber machen :-))

  4. claudia claudia

    Hallo Katja!
    Das Entkalken mit Essigwasser funktioniert super, aber ich finde, fast noch besser geht es mit Zitronensäure!
    Ich fülle meinen Wasserkocher (oder Kaffeemaschine) halb mit Wasser, gebe so zwei bis drei Teelöffel Zitronensäure dazu, lasse das Ganze aufkochen und je nach Verkalkung einwirken. Manchmal auch über Nacht. 🙂
    Der Vorteil bei dieser Methode ist, dass es im Gegensatz zu Essig absolut geruchlos ist! Obwohl ich zugeben muss, dass ich Essig ganz gerne rieche ;-).
    Zitronensäure funktioniert bei allem, was verkalt ist… In Wasser aufgelöst und in eine Sprühflasche gefüllt, kann man damit wunderbar Kalkflecken im Badezimmer oder in der Küche entfernen! Und alles – wie bereits erwähnt – völlig geruchlos! :-).
    Liebe Grüße!
    Claudia

  5. Liebe Claudia, eine Freundin hatte mir neulich auch Zitronensäure empfohlen. Das muss ich auf alle Fälle bald einmal ausprobieren. Manchmal nervt der Essiggeruch doch ein bisschen und an die Kaffeemaschine hatte ich mich bisher mit Essing nicht herangetraut. Vielen Dank für Deinen Kommentar! LG, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen